Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Rufen Sie uns an +49 331 60 10 89 30

Führungen

Kunstvermittlung

Mit vielfältigen Angeboten für unterschiedliche Altersgruppen laden wir zu inspirierenden Begegnungen mit der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts ein. Das museum FLUXUS+ will seine Kunst und sein Wissen darüber möglichst vielen Menschen vermitteln, offene und kreative Dialoge anregen und nachhaltige Impulse setzen. Die gezielte Förderung der Kunst, das Heranführen von Kindern und Jugendlichen aber auch interessierten Erwachsenen an die Kunst, ist eine langfristige gemeinnützige Aufgabe, die erfüllt werden soll.

Regelmäßig finden Führungen durch die Sammlung und durch Wechselausstellungen statt.

In den Schulferien finden im museum FLUXUS+ Ferienkurse zu verschiedenen künstlerischen Themen statt. Für Schulklassen öffnen wir das Museum auch am Vormittag. Bei Interesse an einem Besuch in unserem Haus stehen wir Ihnen gern telefonisch unter (0331) 60 10 89 22 zur Verfügung.

Regelmäßig zeigt das museum FLUXUS+ außerdem Filme, welche thematisch passend zur Dauerausstellung oder zu Sonderausstellungen ausgewählt werden.

Führungen

Museumsführungen dauern ca. 1 Stunde und informieren über die Hintergründe der Kunstrichtung Fluxus, das Lebenswerk von Wolf Vostell und die Arbeiten der im Museum vertretenen zeitgenössischen Künstler.

Tickets für diese Führungen sind im museumsshop erhältlich.
Kosten p.P. 2,00 Euro, zuzüglich regulärem Eintrittspreis.
Termine der Führungen finden Sie in unserem Kalender.

Zusätzlich zu den regulären Führungen sind auf Anfrage auch Sonderführungen, z.B. für Schulklassen, Kindergärten oder Reisegruppen, möglich.

Museumsführungen Januar 2020

Samstag, 11. Januar 2020 um 15:00 Uhr
Is There a Fluxus-Programm? Gibt es ein Fluxus-Programm?

Für alle, die sich schon einmal gefragt haben, was Fluxus eigentlich ist und wie es dazu kam, dass sich Künstler_innen vor über einem halben Jahrhundert daran machten, die Kunst zu verändern. Was sie anders machen wollten und wie sie es taten und was daraus geworden ist. Es werden kunsthistorische Zusammenhänge erläutert und aktuelle künstlerische Positionen mit den ursprünglichen Ideen des Fluxus in Zusammenhang gesehen.

Sonntag, 26. Januar 2020 um 14:00 Uhr
Öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung

Hintergrundinformationen zur Kunstrichtung Fluxus, zum Lebenswerk von Wolf Vostell und zu den Arbeiten der zeitgenössischen Künstler Costantino Ciervo, Lutz Friedel, Hella De Santarossa und Sebastian Heiner.

 

Museumsführungen Februar bis April 2020

 

Samstag, 15. Februar 2020 um 15:00 Uhr
Krieg und Gewalt im Spiegel der Künste – Fluxus bezieht Position.

Die Themen Gewalt, Krieg und Frieden spielen besonders im Kontext der deutschen Avantgarden eine inhaltliche Rolle in der Kunst. Insbesondere die Erfahrungen des 2. Weltkrieges und deren Aufarbeitung im Zuge der Jugend- und Student_innenproteste schlugen sich in der Kunst der Fluxusbewegung nieder. Dies zeigen nicht nur die gewaltvollen Bildmotive von Panzern, Düsenjets und Medienbildern, sondern es durchdringt die gesamte künstlerische Haltung und Strategie.

Sonntag, 1. März 2020 um 14:00 Uhr
Öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung

Hintergrundinformationen zur Kunstrichtung Fluxus, zum Lebenswerk von Wolf Vostell und zu den Arbeiten der zeitgenössischen Künstler Costantino Ciervo, Lutz Friedel, Hella De Santarossa und Sebastian Heiner.

Samstag, 14. März 2020 um 15:00 Uhr
Fluxus – Avantgarde der Nachkriegszeit – eine aktuelle Perspektive.

Die Nachkriegszeit war in Deutschland von Aufbaubestrebungen und dem Blick in die Zukunft geprägt. Der Fokus der Öffentlichkeit war solange auf die Erledigung des Alltags gerichtet, bis infolge des Wirtschaftswunders, eine gewisse Normalität Einzug hielt und der Glaube an eine glückliche Zukunft die Sorgen überwog. Vor diesem Hintergrund formierte sich in Deutschland eine Avantgarde, die die Entwicklungen kritisch begleitete: Fluxus war geboren.

Samstag, 18. April 2020 um 15:00 Uhr
Alles, was ich tragen kann!
Die Abkehr vom klassischen Kunstwerk im Fluxus.

Marcel Duchamp gilt als einer der zentralen Einflüsse auf die Fluxus-Bewegung. Seine Abkehr vom handwerklich meisterhaften Werk durch die so genannten „ready-mades“ deutete man als Verweis auf den intellektuellen Anteil der Kunst. Durch die Einfachheit und Vergänglichkeit der Mittel stellt sich die Frage, inwieweit der Aspekt der „Tragbarkeit“ eine Rolle für die Künstler_innen der Fluxus-Bewegung spielte und ob sich dadurch eine bestimmte Form der Ökonomie in der Kunst widerspiegelte.

Fluxus++Kind

Das museum FLUXUS+ bietet auf Anfrage eine Eltern-Baby-Führung an.

Bereits seit 2011 wird diese besondere Art der Museumsführung im Museum Ludwig und Wallraf-Richartz-Museum, Köln und in der Hamburger Kunsthalle mit Erfolg angeboten. Die Eltern brauchen keine Angst zu haben, dass der Nachwuchs die anderen Teilnehmer durch Lachen, Weinen, Brabbeln oder Glucksen stört. Das Verständnis untereinander ist selbst-verständlich. Und ganz im Sinne der Fluxus-Künstler kann jedes Geräusch zum Klangerlebnis werden, so man ihm nur richtig zuhört.

Angesprochen werden Mütter und Väter mit Kindern im ersten Lebensjahr. Abstellmöglichkeit für Kinderwagen, ein Wickeltisch sowie Fußbodenheizung sind vorhanden.

Die Führung dauert ca. 1 Stunde und führt durch das Thema FLUXUS und seine Protagonisten. Im Anschluss an die Führung kann eine Pause im museumscafé gemacht und danach mit der Eintrittskarte noch ohne Führung bis 18.00 Uhr der Bereich der „zeitgenössischen Künstler“ im Obergeschoss angeschaut werden.

Atelierbesuche

Sie möchten die im Museum vertretenen zeitgenössischen Künstler_innen und ihre Werke auf eine ganz besondere Art kennenlernen?

Wir organisieren für Sie persönlich gern Atelierbesuche. Im Gespräch mit den Künstler_innen erfahren Sie viel zur Entstehung und Idee der einzelnen Arbeiten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot. Sie erreichen uns per email oder telefonisch unter:

Email: info@fluxus-plus.de

Tel.: 0331 - 6010890 

Copyright 2019 - 2019 museum FLUXUS+ gemeinnützige GmbH. All Rights Reserved.