Gisela Schlicht
"Nachrichten des Tages"

Gisela Schlicht, „Ein Gedanke kann nicht erwachen, ohne andere zu wecken“, 1996
Ausstellung 7. August - 28. September 2008
Vernissage am 7. August 2008
 
Das Werk der Berliner Künstlerin Gisela Schlicht ist komplex und facettenreich. Es umfasst zahlreiche Werkgruppen, gedankliche und methodische Ansätze und zeigt dabei eine unverwechselbare individuelle Lebendigkeit und Ausdruckskraft - jenseits von Moden und Trends.

Gisela Schlicht zeigte im atrium Collagen und Malereien aus dem Zyklus „Nachrichten des Tages“.

Die raumgreifende, aus Pressefotos zusammen-gesetzte Collage im Kreuzformat ist eine Dokumentation von Barbarei am Ende des 20. Jahrhunderts. Schockierende Pressefotos sind aus dem Zusammenhang der Berichterstattung gerissen, sodass der authentischen Darstellung von Tod und Gewalt eine erkennbare politische Zuordnung entzogen ist.

Komplementäre Arbeiten auf Leinwand setzten gegenwärtige Themen pointiert in Farbe und Form um. 

 

Zurück