Amaru Cholango
"Die Zukunft ist keine Zukunft"

Amaru Cholango, ohne Titel, 2011, 60 x 40 cm
Ausstellung 12. Februar - 30. April 2011
Vernissage am 12. Februar 2011
 
Eine Rauminstallation war das Kunstwerk „Die Zukunft ist keine Zukunft“. Eine verbrannte Wohnungseinrichtung und der Schein der noch züngelnden Flammen bestimmten die Szenerie.

Amaru Cholango ist Quechua-Indianer. In den Anden Ecuadors geboren, erhielt er eine schamanische Erziehung, welche seine Kunst bis heute prägt.

Der weise Mensch, der Yachag (Schamane), ist in der materiellen und in der geistigen Welt zu Hause und vermag die Kräfte der beiden Welten miteinander zu versöhnen. Ebendies beabsichtigt Amaru Cholango mit Hilfe von Ritualen und Worten in seiner Kunst.  Ziel ist die Vergeistigung der Kunst und damit das unmittelbare Handeln in der Welt und ihre Veränderung.

 

Zurück